Für das Vorschulkind steht das Spiel im Mittelpunkt seines Lebens Spielend lernt es sich und

seine Umwelt kennen. Spielgruppen sind ein soziales Übungsfeld. Sie bieten Raum und

Möglichkeiten, um Erfahrungen zu sammeln und Kontakte zu knüpfen. Die Kinder lernen ihren

eigenen Platz in einer Gruppe Gleichaltriger zu finden. Sich behaupten, Rücksicht nehmen,

gegenseitige Stärken und Schwächen akzeptieren, einander helfen, streiten und wieder

Frieden schliessen gehören zum Alltag.

 

In der Spielgruppe wird gespielt, gewerkt, gesungen, gemalt, geknetet, gelärmt und gelacht.

Das gemeinsame Tun steht im Vordergrund und nicht die Herstellung von

Fertigprodukten. Alle Angebote sind freiwillig, kein Kind muss etwas tun!